Das Projekt LIFE+ Traisen ist fertiggestellt!

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies für diese Webseite, um YouTube-Videos ansehen zu können.

Die Traisen ist einer der größten Flüsse Niederösterreichs. Beim Bau des Donaukraftwerks Altenwörth wurde die Traisen um 7,5 km verlängert und mündet heute flussab des Kraftwerks. Das Flussbett verlief geradlinig und gleichförmig durch das Augebiet zwischen Traismauer und Zwentendorf.

Weitere Infos zum Kraftwerk Altenwörth

Der Flussabschnitt bot wenig Lebensraum für typische Tiere und Pflanzen und war mit der umgebenden Landschaft und den Augewässern nicht verbunden. Die Passierbarkeit für Fische war durch Hindernisse erschwert und zum Teil unterbunden.

Seit etwa 10 Jahren gab es Überlegungen, wie der Traisenabschnitt und die Au ökologisch verbessert werden könnten. Ab dem Jahr 2005 befassten sich Wissenschafter und Techniker mit der Idee, einen neuen Traisenfluss zu schaffen. Er sollte eng mit der Au in Verbindung stehen und vielfältige Lebensräume bieten. Durch ihn soll auch die Fischpassierbarkeit wiederhergestellt werden.

Im Zuge eines strengen Auswahlverfahrens aus 270 europäischen Umweltprojekten ist dem “Traisenprojekt” Ende 2008 eine EU Förderung aus “LIFE+” bewilligt worden. Die Bauarbeiten wurden 2016 abgeschlossen.

Partner im Projekt LIFE+ Traisen

Partnerlogos im Projekt LIFE+ Traisen: EU, Natura 2000, NÖ Landesfischereiverband, Land Niederösterreich, BMNT, viadonau, Verbund

VERBUND übernimmt die Projektleitung und den Hauptteil der Kosten. Die EU fördert das Projekt zu wesentlichen Teilen aus Mitteln der LIFE+ Förderung. Das Projekt wird durch die NÖ Bundeswasserbauverwaltung, via donau, den NÖ Landesfischereiverband, den NÖ Landschaftsfonds und das Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus finanziell unterstützt. Beteiligt sind zudem die am Kraftwerk Altenwörth strombezugsberechtigten Unternehmen Energie AG, KELAG und VKW.

LIFE+ ist ein Förderprogramm der EU zur Unterstützung von Naturschutzprojekten in Natura 2000 Gebieten. Das Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 soll dazu beitragen, europaweit die Vielfalt an wildlebenden Tier- und Pflanzenarten sowie an Lebensräumen zu erhalten. Das LIFE+ Projekt Traisen trägt wesentlich zur Verbesserung des Natura 2000 Gebiets bei.